Ihr Warenkorb
keine Produkte

Leichte Lektionen für ein ekstatisches Leben

Art.Nr.:
gift_5
Lieferzeit:
sofort-download sofort-download (Ausland abweichend)
downloads:
LeiLe-Teile 1-3-eBook
9,99 EUR
Kein Steuerausweis gem. Kleinuntern.-Reg. versandkostenfrei

Die Grundannahmen des Yoga sind einfach: Es gibt eine äußere Realität und eine innere und unser Nervensystem ist das Tor zwischen ihnen. Effektive Yoga Übungen stimulieren und öffnen dieses Tor. Die Ergebnisse? Frieden, Kreativität, Freude und ein stetiges Ansteigen ekstatischer Glückseligkeit aus dem Inneren heraus ….

Das Projekt der Fortgeschrittenen Yoga Übungen (FYÜ) macht die effektivsten Methoden des Yoga in einem flexiblen und integrierten System verfügbar, so dass sich jeder daran bedienen kann. Die Anweisungen für die Tiefe Meditation, Wirbelsäulenatmung, körperliche Übungen (Asanas, Mudras und Bandhas), tantrische Sexualpraktiken und andere Methoden, die systematisch aufeinander aufbauen, damit sich das Tor unseres Nervensystems zu andauernden höheren Erfahrungen öffnen, werden in einfachem Deutsch vermittelt. Diese Form des „Yoga als persönliche, spirituelle Hochtechnologie“ ist mit jedem Glaubenssystem und mit jeder weltanschaulichen Haltung vereinbar.

Der Inhalt des gesamten Buches "Fortgeschrittene Yoga Übungen - Leichte Lektionen für ein ekstatisches Leben" also die Haupt-Lektionen bis Lektion 235 und die Tantra-Lektionen bis Lektion T35 als eBook in den drei Formaten kindle, epub und pdf.

Yogani ist ein amerikanischer spiritueller Wissenschaftler, der mehr als dreißig Jahre damit beschäftigt war, alte Techniken für die Kultivierung der menschlichen spirituellen Transformation von überall auf der Welt zu einem effektiven System zu vereinigen. Der von ihm entwickelte Ansatz ist keine Sekte und steht jedem offen.
 
Im Jahre 2003 gründete Yogani eine Yahoo-Gruppe, in der er ein sehr effektives System yogischer Technken und teilweise geheimstes yogisches Wissen vorstellte. Unklarheiten klärte er in vielen beantworteten Fragen. Der sich daraus entwickelnde noch nie da gewesene Fundus von Wissen und Ratschlägen spricht Anfänger wie Fortgeschrittene gleichermaßen an und stieß bald weltweit auf große Resonanz.
Nach Übertragung auf eine eigene Internet-Site mit gut besuchtem Forum stellte Yogani das zusammengetragene Wissen systematisch in einzelnen Bänden bereit, die nun dem deutschsprachigen Publikum in der FYÜ (Fortgeschrittene Yoga Übungen)-Erleuchtungsreihe zur Verfügung gestellt werden.
 
Yogani wahrt seine Anonymität auch gegenüber seiner inzwischen beträchtlichen Zahl von engagierten Mithelfern. Doch wurde inzwischen auch einiges über ihn bekannt:
Geboren in New York wuchs er in einer christlichen Umgebung in den 1950er und 1960er Jahren auf, erhielt eine wissenschaftliche Ausbildung und verfolgte seine Karriere, heiratete und hat Kinder. Die ganze Zeit war er auch bemüht das von seinem christlichen Elternhaus Empfangene zu erweitern und zu vermehren. Systematisch integrierte er esoterische Methoden aus dem fernen Osten in seine Routine von täglichen spirituellen Übungen. Mehr als dreißig Jahre später, nun in Florida im Ruhestand, entschloss er sich all sein Wissen und seine Erfahrungen niederzuschreiben, damit von der Bilanz seiner Nachforschungen andere Wahrheitssucher profitieren können
 

Aus einer kleinen Yahoo-Group entstanden so in wenigen Jahren ein vielseitiges Webangebot, über 10 Bücher und Übersetzungen in andere Sprachen.
 
Inhaltsverzeichnis

Das Buch besteht im Grunde aus den Online-Lektionen (bis Haupt-Lektion 235 und Tantra-Lektion 35). Dazu kommen noch Ergänzungen des Autors, die den Umfang um 15-20% erweitern. Sternen bei den Lektionen bezeichnen die Lektionen mit Ergänzungen.

Das Buch kann bereits vorbestellt werden und wird dann ausgeliefert, sobald es eingetroffen ist. Voraussichtlicher Liefertermin: Ende April 2014.

Vorwort zur deutschen Ausgabe    6
Einführung    7
Inhaltsverzeichnis    9
Liste der Zusätze und Abbildungen    15
Abbildungen    15
Anmerkung zu den nicht genutzten Lektionsnummern    16
Haftungsausschluss    17

        Die Haupt-Lektionen

Lektion 10 – Warum diese Erörterung?    20
Lektion 11 – Was ist Yoga? Was ist Religion?    22
Lektion 12 – Der wichtigste Bestandteil – Wunsch    24
Lektion 13* – Meditation – Wecken der ruhenden Saat    25
Lektion 14 – Es geschieht nicht viel    28
Lektion 15 – Ruhelosigkeit    29
Lektion 16 – Glückseligkeit    31
Lektion 17 – Habe ich geschlafen?    32
Lektion 18 – Zeit finden    33
Lektion 19 – Welcher Tradition soll man folgen?    35
Lektion 20 – Erleuchtung ohne Gott?    36
Lektion 21 – Meditationsobjekte    38
Lektion 22 – Schwingungsqualität des Mantras    39
Lektion 23 – Die Uhr im Auge behalten    40
Lektion 24 – Kann Meditation Krankheiten heilen?    41
Lektion 25 – Auswirkungen bei extremen Stresssituationen?    42
Lektion 27 – Ort des Mantras    43
Lektion 28 – Werde ich zum „Weichei“?    44
Lektion 29* – Alkohol, Tabak und Drogen    45
Lektion 30 – Ernährung und Meditation    47
Lektion 31 – Die freie Natur genießen    48
Lektion 33 – Eine neue Art des Sitzens beim Meditieren    49
Lektion 34 – Meditation und Weltprobleme    51
Lektion 34 – Meditation und Weltprobleme    51
Lektion 35 – Meilensteine der Erleuchtung    52
Lektion 36 – Meditation und die fünfte Dimension    54
Lektion 37 – Gruppenmeditation    55
Lektion 38 – Was ist der Zeitplan oder wie schnell soll ich vorgehen?    57
Lektion 39 – Pranayama – Der Boden des Nervensystems wird bestellt    60
Lektion 41* – Die Wirbelsäulenatmung    61
Lektion 42 – Ist dieses Pranayama etwas Natürliches?    63
Lektion 43 –Die Beziehung zwischen Pranayama und Meditation    64
Lektion 44* – Wie finde ich den Wirbelsäulennerv?    66
Lektion 45 – Die Atmung verlangsamt sich beim Pranayama    68
Lektion 46  –  Was ist bei der Wirbelsäulenatmung der Weg nach oben?    70
Lektion 47* – Chakren?    71
Lektion 48 – Pranayama und Gesundheit    73
Lektion 49 – Schwitzen beim Pranayama    74
Lektion 50 – Das Zeitmanagement des Pranayama    75
Lektion 51 – Sonderbares Gluckern beim Pranayama    77
Lektion 52 – Der große kleine Nerv    78
Lektion 53 – Licht und Ton beim Pranayama    79
Lektion 54 – Kundalini – ein Codewort für Sex    81
Lektion 55 – Mulabandha – Stimulation der Sexualenergie nach oben    83
Lektion 56 – Sambhavi – Öffnung des dritten Auges    85
Lektion 57 – Der Guru ist in mir?    88
Lektion 58 – Schritt für Schritt    89
Lektion 59 – Ein paar Einzelheiten zu Mantren    91
Lektion 60 – Plötzliche Unterbrechungen    93
Lektion 62 – Dauer eines Zyklus Wirbelsäulenatmung?    94
Lektion 63 – Kühle und warme Ströme beim Pranayama    95
Lektion 64 – Der ekstatische Silberfaden    97
Lektion 65 – Die Zirbeldrüse und die Hypophyse    98
Lektion 66 – Ankommen, nicht Abfahren    99
Lektion 67 – Bhakti – Die Wissenschaft der Hingabe    100
Lektion 68 – Traumatische Erfahrungen und Bhakti    103
Lektion 69 – Kundalini-Symptome, Unausgewogenheiten und Gegenmittel    104
Lektion 71* – Yoga Asanas – Ein wundervoller Milliarden-Markt    107
Die Asana Grundausstattung    109
Verkürzte Asana Grundausstattung    112
Lektion 72 – "Bitte sag mir genau, was ich tun soll."    115
Lektion 73 – Mehr zu Chakren    116
Lektion 74 – Für dieses und für das nächste Leben    118
Lektion 75 – Siddhasana – In einer Quelle von Ekstase leben    119
Lektion 76 – "Siddhis: Sind diese Fähigkeiten etwas Reales?"    122
Lektion 77 – Noch mehr zu den Chakren    123
Lektion 78 – Vergnügen und der Pfad    125
Lektion 79 – Auffrischende Anmerkungen zum Mantra    126
Lektion 80* – Körperliche Fitness und Yoga    127
Aerobic-Übungen    127
Muskelaufbau    128
Lektion 81 – Geh ich vielleicht zu schnell vor?    131
Lektion 83 – Da ist sie ja – Kundalini zumindest    132
Lektion 84 – Die Kunst nichts zu tun    134
Lektion 85 – Nochmals zu den Erleuchtungsmeilensteinen    135
Lektion 86 – Wie finde ich meine Meditationsroutine?    138
Lektion 88 – Der Zauber von Bhakti    140
Lektion 89 – Der Hermesstab: Ein Schnappschuss von dir und mir    141
Lektion 90 – Caduceus-Berichtigung und Wiederholung zu Ida und Pingala    142
Lektion 91* – Yoni Mudra Kumbhaka – Reinigung des dritten Auges und mehr    144
Lektion 92 – Der Stern    149
Lektion 93 – Zeitenwende    152
Lektion 94 – Einige Tipps für die Hausreinigung    154
Lektion 95 – Das Stabilisieren der Ekstase    156
Lektion 96 – Wiederholung zur Wirbelsäulenatmung für Einsteiger    157
Lektion 97 – Tantra: Hilfe für Sexbesessene und gewöhnliche Liebhaber    158
Lektion 98 – Yoga und Heirat    159
Lektion 99 – Das vordere und das hintere Ende der Übungen    160
Lektion 100 – Was ist Erleuchtung?    162
Lektion 101 – Was ist Brahmacharya?    163
Lektion 102 – Die Bedeutung einer langfristig ruhig laufenden Meditationsroutine    164
Lektion 103 – Schicksal und freier Wille    165
Lektion 104 – Hartnäckige Energieblockaden    166
Lektion 105 – Mit Mulabandha auf eine Wand treffen    168
Lektion 106 – Mantra und Atmung in der Meditation    169
Lektion 107 – Selbstabstimmung bei den Yoga-Stellungen und in den Übungen    170
Lektion 108* – Kechari Mudra – Ein Riesenschritt für die Menschheit    171
Lektion 109 – Bhakti, Meditation und innere Stille    179
Lektion 110 – Romantische Liebe    180
Lektion 112 – Bhakti – nah und persönlich    181
Lektion 113 – Glückseligkeit, Ekstase und göttliche Liebe    183
Lektion 114* – Kechari – „Kehlhemmung“ in Stufe 1    185
Lektion 115 – Mantra, Sprache und Bedeutung    187
Lektion 116 – Meditation – Erste Mantra-Erweiterung    188
Lektion 117 – Wie findet man ein Mantra ohne Bedeutung?    189
Lektion 118 – Starker Pulsschlag in der Meditation    190
Lektion 119 – Einige andere Herangehensweisen an Mulabandha    191
Lektion 120 – „Wie wird man erleuchtet?“    192
Lektion 121 – Pratyahara: Ausweitung der Sinne nach innen    194
Lektion 122 – Zeugenschaft    195
Lektion 124 – Wie hält man es einfach?    197
Lektion 125 – Hitze der Kundalini    198
Lektion 126 – Beziehung zwischen Pratyahara, Intellekt und Bhakti    200
Lektion 127 – Siddhasana oder Padmasana (Lotussitz)?    201
Lektion 128 – Siddhasana und Druck im Kopf    202
Lektion 129 – Nauli – Kundalini mit deinen Bauchmuskeln aufsteigen lassen    203
Lektion 130 – Vibrationen an der Wurzel    206
Lektion 131 – Koordination von Sambhavi mit der Wirbelsäulenatmung    207
Lektion 132 – Was ist Sünde?    210
Lektion 133 – Nektar    212
Lektion 134 – Yoga und die westliche Psychologie    213
Lektion 135*– Kundalini-Ströme in den Beinen und Armen    215
Lektion 136 – Vigyan Bhairav Tantra – die 112 Techniken    218
Lektion 137 – Mit beiden Füßen ins Paradies    219
Lektion 138 – Möchtest du rekonditioniert werden?    220
Lektion 139 – Dynamisches Jalandhara – Die Kinnpumpe    221
Lektion 140* – Kinnpumpe: Koordination der Rotation des Kopfes mit der Atmung    224
Lektion 143 – Kinnpumpe – Auswirkungen auf den unteren Teil des Körpers    225
Lektion 144 – Kinnpumpe lite (ohne Kumbhaka)    227
Lektion 145 – Übertreiben mit Asanas (Körperstellungen)    229
Lektion 146 – Shaktipat: Direkte Übertragung spiritueller Energie    230
Lektion 147 – Die Abfolge von Asanas, Pranayama und Meditation    231
Lektion 148 – Warum macht man die Übungen zweimal am Tag?    232
Lektion 149 – Die Acht Glieder des Yoga und Samyama – Auflösen der Finsternis    233
Lektion 150 – Samyama-Übung    237
Lektion 151 – Samyama: Eingewöhnen in die Sutren    240
Lektion 152 – Über Bedeutungen nachdenken vs. Ausführen der Samyama-Übung    242
Lektion 153 – Übersetzungen der Yoga-Sutren und wie man „übernormal“ wird    243
Lektion 154 – Samyama: „Loslassen und Gott zulassen“    245
Lektion 155 – Samyama: Leichtigkeit, Taumeln … und Levitation?    246
Lektion 156 – Muladhara/Wurzel und Integration von Übungen    247
Lektion 157 – Was ist innere Stille?    248
Lektion 158 – Zu entspannt in der Meditation?    250
Lektion 159 – Zu viele Gedanken in der Meditation?    251
Lektion 160 – Extreme Sensibilität bezüglich der Meditation – was kann man tun?    252
Lektion 161 – Dunkle Nächte und der Anstieg innerer Stille    254
Lektion 163 – Unvergleichliche Klarheit    256
Lektion 164 – Kräfte des Menschen    257
Lektion 165 – Wunsch und Veränderung    258
Lektion 166 – „Bezahl dafür, indem du es weitergibst“ oder „Das Glücksprinzip“    259
Lektion 167 – Von der Luft und dem Sonnenlicht alleine leben?    261
Lektion 168 – Ist Schmerz eine Voraussetzung für inneren Frieden?    262
Lektion 169 – Ist das die ekstatische Leitfähigkeit?    263
Lektion 170 – Ist das die Kundalini?    264
Lektion 171 – Wirbelsäulen-Bastrika-Pranayama – Hochdruckreinigung für dein Karma    265
Lektion 172 – Die Energie des Wirbelsäulen-Bastrika, Schlaf und Zeit für die Übungsroutine    267
Lektion 173*– Die Dauer eines Zyklus mit Wirbelsäulen-Bastrika    268
Lektion 174 – Sex und Sambhavi    270
Lektion 175 – Neue Erfahrungen    272
Lektion 176 – Analyse von Samyama    273
Lektion 177 – Fortgeschrittenes Siddhasana    275
Lektion 178 – Dharma    276
Lektion 179 – Noch einmal zum Stern    277
Lektion 180 – Mit der Meditation großartig beginnen    278
Lektion 181 – Erwartungen und unsere Zeitleiste    280
Lektion 182* – Gesunde Skepsis    281
Lektion 183 – Unwillkürliche Regungen und automatisches Yoga    285
Lektion 184 – Teleportation, Samyama & Siddhis    286
Lektion 185 – Die Rolle des Intellekts    287
Lektion 186 – Meditation – Zweite Mantra-Erweiterung    289
Lektion 187 – Das Einrichten und die Aufrechterhaltung täglicher Übung    292
Lektion 188* – Mantra Design 101    293
Lektion 189 – Wo ist das dritte Auge?    297
Lektion 190 – Sambhavi während der Meditation?    298
Lektion 191 – Wie kultiviert man ekstatische Leitfähigkeit?    299
Lektion 192 – Tipps zu Kechari    300
Lektion 193 – Wie dehnt man die Übungszeit gefahrlos aus    301
Lektion 194 – Mehr Lichtblitze    302
Lektion 195 – Mantra, Gedanken und Aufmerksamkeit    303
Lektion 196 – Einen Klang im Geist verfeinern    305
Lektion 197 – Kechari Empfindungen    306
Lektion 198 – Zielgerichtetes Bastrika – Ein Laser für die karmische Reinigung    307
Lektion 199 – Wie man beim Öffnen der Krone vorgeht    309
Lektion 200* – Eine sensibel Meditierende – Fortsetzung    312
Lektion 201 – Das Drama einer vorzeitigen Kronen-Öffnung    315
Lektion 202 – Freie Form vs. strukturierte Übungen    319
Lektion 203 – Überlegungen zu einigen außergewöhnlichen Erlebnissen    321
Lektion 204* – Zusammenfassung von Prinzipien, Fähigkeiten und Übungen    325
Lektion 205 – Mehr zu Kechari    331
Lektion 206 – Variationen der Wirbelsäulenatmung    332
Lektion 207 – Links- oder rechtsseitiges Ungleichgewicht    333
Lektion 208 – Innere Energiekollisionen und starke Emotionen    334
Lektion 209 – Wie bringt man die tägliche Praxis mit einem vollen Terminplan in Einklang?    335
Lektion 210 – Wie man mit automatischem Yoga und Siddhis umgeht    339
Lektion 212 – Ganzkörper-Mudra    340
Lektion 213 - Bewusstes Schlafen    341
Lektion 214 – Wie finden wir unseren spirituellen „Haken“    342
Lektion 216 – Kundalini-Stöße und Selbstabstimmung in den Übungen    344
Lektion 217 – Verantwortung    346
Lektion 218 – Meditation, Sensibilität und Bewegungen mit dem Kopf    347
Lektion 219 – Gereiztheit während der Aktivitäten    349
Lektion 220 – Öffnung des Herz-Chakra    351
Lektion 221 – Erweiterung des Herzraums    353
Lektion 222 – Glocken im inneren Weltraum?    355
Lektion 223 – Kechari Stufe eineinhalb? (ein Dialog)    356
Lektion 224 – Automatisches Kechari und Visionen    359
Lektion 225 – Der Himmel klart auf    360
Lektion 226 – Unser Geist erreicht höhere Ebenen    361
Lektion 227 – Meditation, Aktivität und Schlaf    363
Lektion 228 – Herzöffnung und Dienst    364
Lektion 229* – Wirbelsäulenatmung im inneren Weltraum    365
Lektion 230* – Die Krone und das dritte Auge    367
Lektion 231 – Staubige Räume    369
Lektion 232 – Meditation und automatischer Yoga (ein Dialog)    371
Lektion 233 – Yoga und religiöser Glaube    379
Lektion 234 – Innere Weisheit scheint durch    380
Lektion 235 – Das Verschmelzen innerer Stille mit Ekstase    381

                Die Tantra-Lektionen

Lektion T1 – Was ist Tantra-Yoga?    384
Lektion T2 – Meditation, Bhakti und tantrischer Sex    386
Lektion T4 – Die Rückhaltemethode – Eine Himmelsleiter    389
Lektion T5 – Das Blockieren der männlichen Ejakulation – Anbringen von Stützrädern    392
Lektion T7 – Die Rolle der Frau: Nichts weniger als „anbetungswürdige Göttin“    394
Lektion T9 – Das Verhältnis zwischen Brahmacharya, tantrischem Sex und Zölibat    397
Lektion T10 – Sexuelle Heilung    399
Lektion T11 – Blockieren und die Entwicklung der spirituellen Biologie    401
Lektion T12 – Feuchte Träume und vorzeitige Ejakulation    403
Lektion T13* – Nach oben drängende Energie beim Urinieren    404
Lektion T14 – Eine glückliche Frau    405
Lektion T15 – Freuden der Lust    406
Lektion T16 – Was ist die beste tantrische Praxis?    407
Lektion T17 – Wiedereinforderung der Einheit von Körper und Seele    409
Lektion T18 – Erleuchtung mit oder ohne Orgasmus?    410
Lektion T19 – Sex, Liebe und Bhakti    411
Lektion T21 – Ein sehr alter Ratschlag für tantrischen Sex    413
Lektion T22 – Die Kundalini und die sexuelle Anziehung von Guru und Gott    414
Lektion T23 – Die Zählmethode – Wie man vororgasmisch bleibt    416
Lektion T24 – Tantrische Masturbation bei den sitzenden Übungen    418
Lektion T25* – Sri Vidya – Die Erfüllung des Tantra    420
Lektion T27 – Die Suche nach unendlicher Intimität    422
Lektion T28* – Fortgeschrittenes Siddhasana für Frauen und Männer    423
Lektion T29 – Schlafender Lingam (Penis)    427
Lektion T30* –Vajroli Mudra    429
Lektion T31 – Ständiges Kommen …    431
Lektion T32* – Menstruation, Yoga und Amaroli    433
Lektion T33 – Wirbelsäulenatmung während tantrischem Sex?    436
Lektion T34* – Kechari und der „Geheime Ort“    438
Lektion T35 – Ekstatischer Reflex beim Sex    443
Thematisches Verzeichnis (Verweise auf Lektionsnummern)    446
Weitere FYÜ-Schriften und Support    452




Versandkostenfrei innerhalb Deutschlands.

2 Euro Versandkostenbeitrag pro Sendung ins EU-Ausland und in die Schweiz

Neben der Paperback-Ausgabe kann das Buch auch verbilligt in Form von eBooks (drei Datein: PDF, Kindle, Epub) oder als Hörbuch gedownloaded werden. Mit den Bundle-Angeboten (eBook-Dateien und/oder eHörbücher) sparen Sie noch mehr.

Die gesamte Hörbuchfassung beläuft sich auf rund 30 Stunden Audio-Material und ist in drei eHörbuch-Teile unterteilt. In gleichem Umfang bieten wir die eBooks "Fortgeschrittene Yoga Übungen" Teil 1, Teil 2 und Teil 3 sowie einen eBook-Gesamtband an.

Die Hörbuchfassungen werden im Laufe des Jahres 2016 veröffentlicht.

Teil 1 umfasst die Haupt-Lektionen bis Lektion 90
Teil 2 umfasst die Haupt-Lektionen von Lektion 91-180
Teil 3 umfasst die Haupt-Lektionen von 181 bis 235 sowie die Tantra-Lektionen 1-35
Teile 1-3 entspricht im Umfang der Buchausgabe


Die ebook-Versionen erhalten Sie als eine Zip-Datei, in die je Titel die drei Formate PDF, Kindle und Epub gepackt sind. 

Nachdem Sie auf Bestellung abschicken geklickt haben, sehen Sie auf der Seite mit "Vielen Dank für ihre Bestellung" unten links "Downloads" und die von ihnen gekauften Downloads, die Sie durch anklicken herunterladen. 

Sie sind zu drei Downloads berechtigt und haben dafür 365 Tage Zeit. D.h., wenn Sie aus irgendeinem Grund nicht gleich nach der Bestellung downloaden, haben Sie noch 365 Tage Zeit, sich in ihrem Konto einzuloggen und die angezeigten Downloads herunterzulade.
Schlägt ein Download aus irgendeinem Grund fehl, stehen noch zwei Ersatzt-Downloads zur Verfügung..

Sollte auf Ihrem Rechner für das Entpacken noch kein Zip-Programm installiert sein, können Sie sich eines kostenlos aus dem Netz herunterladen, z.B. 7-Zip bei Chip-online.

Falls es Probleme geben sollte, melden Sie sich. Wir finden immer eine Lösung.

 

 

Kunden, welche diesen Artikel bestellten, haben auch folgende Artikel gekauft:

ebook-cover

Tantra

ab 6,99 EUR
Cover Vorderseite

Das Pranayama der Wirbelsäulenatmung

ab 6,99 EUR
Diesen Artikel haben wir am Montag, 21. April 2014 in den Shop aufgenommen.
Für weitere Informationen besuchen Sie bitte die Homepage zu diesem Artikel.