fbpx

Frage: Wenn ich krank bin, hilft mir dann die Meditation, dass es mir wieder besser geht?

Antwort: Sie kann, aber Meditation ist eine weit bessere Prävention als eine Heilmethode. Wenn unser Nervensystem mit der Zeit durch regelmäßige Meditation ausgeglichener wird, arbeitet das Immunsystem effizienter und das Risiko zu erkranken ist sehr viel geringer. Andere fortgeschrittene Yoga-Übungen, die hier vorgestellt werden, stärken die körpereigenen Abwehrkräfte noch zusätzlich. Ausgeglichenheit und Reinheit des Körpers und Geistes gehören zu den besten Abwehrmaßnahmen gegenüber Krankheiten. Meditation und andere Yoga-Methoden sind dabei wichtige Zuarbeiter. Man kann sagen, dass gute Gesundheit mit lang andauernder Meditationspraxis einhergeht und ein Fundament ist, auf welchem wir dann etwas weit Größeres errichten - Erleuchtung.

In unserer westlichen Kultur neigen wir dazu, Krankheiten bekämpfen zu wollen, wenn sie uns nach Monaten oder Jahren ungesunden Lebens heimsuchen, anstatt einen Zustand der Ausgewogenheit in uns selbst zu kultivieren, der ein Auftreten von Krankheiten nahezu ausschließen würde. Zweifellos fährt man am besten, wenn man mit einem ausgewogenen, gesunden Leben gut vorsorgt. Sollten wir trotzdem krank werden, kann uns Meditation auch hierbei helfen. Wenn du bettlägerig geworden bist, meditiere so viel, wie es dir angenehm ist, und wechsle mit Zeiten des Schlafes ab. Geh das ganz locker an und lehne dich zum Beispiel entspannt gegen einen Stoß von Kissen. Die Meditation wird den Heilungsprozess unterstützen. Aber erwarte nicht, dass das ein Wundermittel ist und augenblicklich eine Situation korrigiert, die schließlich zu einer Krankheit umgeschlagen ist, nachdem du dich eine Zeit lang einem unausgeglichenen Lebensstil hingegeben hast. Nimm dir stattdessen vor, dich zu guten täglichen Gewohnheiten zurück zu arbeiten, wozu auch Meditation gehört. Das wird eine langfristige Ausgeglichenheit zur Folge haben. Dann wird Krankheit eine viel geringere Rolle in deinem Leben spielen.

Naturgemäß werden diese unsere Körper früher oder später verfallen und sterben. Je länger wir jedoch reines Glückseligkeitsbewusstsein in unserem Inneren kultiviert haben, desto weniger erschütternd und verwirrend wird dieser Übergangsprozess für uns sein. Und das ist die größte Heilung überhaupt.

Der Guru ist in Dir.